FAQ 2017-03-10T20:47:34+00:00

Häufig gestellte Fragen

Prinzipiell ist die Bedienung und das Gefühl der Fortbewegung modellabhängig. Vor der ersten Fahrt muss man sich mit dem korrekten Umgang vertraut machen und die Bedienungsanleitung sollte unbedingt sorgfältig gelesen werden.
Das Fahren mit dem Ninebot C & E kann binnen kurzer Zeit erlernt werden und ist relativ einfach. Durchschnittliche Erstbenutzer brauchen ca. 5 – 10 Minuten für die Eingewöhnung.
Der Ninebot ONE hingegen erfordert viel Übung und Können, um damit sicher fahren zu können. Hier gilt: Je kleiner und leichter die Person, um so einfacher ist das Fahren. Durchschnittliche Erstbenutzer brauchen oft mehrere Stunden für das Erlernen
Die Lenksäule des Ninebots lässt sich ohne Werkzeug problemlos abnehmen, wodurch eine einfache Transportfähigkeit gegeben ist. Die Abmessungen des Ninebots (ohne Lenksäule) sind 40 cm x 60 cm x 40 cm (L x B x H). Dies entspricht ca. der Größe von zwei Bier- bzw. Getränkekisten. Aus Erfahrung wissen wir, dass der Ninebot und die große Lenkstange problemlos auch in den Kofferraum kleinerer Fahrzeuge wie etwa VW up!, VW Polo oder VW Golf passen.
Die Zustellung des Ninebots sowie des Zubehörs erfolgt innerhalb Österreichs gewöhnlich 2 – 3 Werktage nach Zahlungseingang. Gerne stellen wir die Geräte auch persönlich zu und bieten dazu eine umfassende Einweisung und Erklärung des Ninebots an.
Die Dauer der Garantie für den Ninebot in Österreich beträgt zwei Jahre. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass das Gerät auch über uns oder einen unserer Händler gekauft wurde. Geräte, die durch von uns nicht autorisierten Händlern erworben werden, sind von der Garantieabwicklung über uns ausgeschlossen.
Die gratis Smartphone App “Ninedroid” ist im Google Play Store (alternativ hier) als auch im Apple App Store erhältlich. Prinzipiell ist die App für Smartphones angepasst, lässt sich aber auf den meisten Tablets auch installieren.
Mithilfe der App lassen sich alle möglichen Infos zum Ninebot aufrufen und anzeigen. Auch die Einstellungen rund um die Beleuchtung, Töne und Benutzung lassen sich individuell anpassen.
Das Pairing des Ninebots mit dem Smartphone ist einfach:
Ninebot E: Mithilfe der mitgelieferten Funkfernbedienung lässt sich das Bluetooth-Modul durch langes Drücken der “Geschwindigskeitslimit”-Taste aktivieren und deaktivieren. Gleichzeitig muss auch beim Smartphone Bluetooth aktiviert sein. Anschließend startet man die Ninedroid App und sucht den Ninebot. Dieser wird schnell gefunden und kann durch einfaches Anklicken verbunden werden. Die Reichweite des Bluetooth Moduls beträgt bis zu 20 Meter, ebenso wie die der Funkfernbedienung.
Ninebot ONE: Bluetooth ist standardmäßig aktiviert. Einfach die Ninedroid App starten und verbinden.
Außerdem kann man den Ninebot mithilfe der App updaten. Sollte eine neuere Firmware-Version für den Ninebot verfügbar sein, kann diese kostenlos über Bluetooth in Verbindung mit der App aktualisiert werden.

Die Funkfernbedienung hat 4 Funktionen:
• Ein- und Ausschalten des Ninebots
• Sperren und Entsperren
• Geschwindigkeitslimit ein/aus
• Bedienung des Informations-Displays
Das Sperren des Ninebots dient zur Absicherung von fremder Benutzung. Im gesperrten Zustand blockiert der Ninebot die Räder und gibt sowohl visuelle als auch akustische Warnsignale ab, wenn er bewegt wird. Bitte beachten Sie, dass für die Entsperrung auch die Fernbedienung notwendig ist.
Das Geschwindigkeitslimit ist standardmäßig deaktiviert. Aktiviert man dieses durch die Fernbedienung, riegelt der Ninebot bereits bei geringeren Geschwindigkeiten ab. Mithilfe der Smartphone App kann das gewünschte Limit genau eingestellt werden.

Ninebot C & E: Am öffentlichen Verkehr darf man mit dem Ninebot ohne Begleitung ab 12 Jahren teilnehmen. Wir empfehlen aber, dass der Fahrer bzw. die Fahrerin auch groß und alt genug ist, um den Ninebot sicher bedienen zu können. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass man die Lenkstange mit angenehmer Körperhaltung greifen kann.
Ninebot ONE: keine Beschränkungen des Mindestalters.
Rechtlich gesehen sind der Ninebot C & E in Österreich einem Fahrrad gleichzusetzen. Im öffentlichen Verkehr darf dazu der Radweg benutzt werden. Ist kein Radweg vorhanden, muss man die Fahrbahn benutzen.
Ein Fahren auf Gehsteigen ist wie mit dem Rad rechtswidrig und kann zu Strafen führen. Lediglich zum Zufahren eines Abstellplatzes darf der Gehsteig benutzt werden.
Es gelten die selben Ausrüstungsvorschriften wie auch bei Fahrrädern. Außerdem muss man sich als Ninebot-Fahrer an die Promillegrenze von 0,8 halten.
Quelle: ÖAMTC
Die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr mit Knielenker oder mit dem Ninebot ONE ist gesetzlich nicht erlaubt.