E-Mobilität

Der Kraftstoff von morgen

Elektrofahrzeuge erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und immer mehr Personen wollen sich umweltbewusst fortbewegen. Der Markt bietet von Elektrofahrrädern über Elektro-Rollern bis hin zu Elektroautos für jeden Bedarf das richtige Produkt. Laufend wird an der Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien mit höherem Speichervermögen, größerer Lebensdauer und geringeren Preisen gearbeitet. Gleichzeitig schafft die Politik die notwendigen Rahmenbedingungen um den Umstieg auf Elektrofahrzeuge zu erleichtern. So verwundert es nicht, dass die Zulassung von Elektroautos in Österreich stetig im Steigen ist.

Eine der Grundvoraussetzung für den Umstieg auf E-Fahrzeuge ist die breite Versorgung mit moderner Ladeinfrastruktur. Viele Gemeinden und Unternehmen beteiligen sich an der Errichtung eines flächendeckenden Netzes aus E-Tankstellen. Aber auch für Privatpersonen ist die Errichtung einer eigens konzipierten Stromtankstelle auf eigenem Grund leicht umzusetzen!

Denn, obwohl die übliche Haushaltssteckdose für das Aufladen kleinerer Elektrofahrzeuge, wie Roller oder Fahrrad, oft ausreicht, stößt man spätestens mit dem mehrstündigen Beladen eines Elektroautos an die technischen Grenzen!
Da auch nicht alle Elektrofahrzeuge das gleiche Ladesystem benötigen, ist jede Stromtankstelle individuell auf die Begebenheiten und Bedürfnisse abzustimmen. Als Besitzer einer hauseigenen Stromtankstelle und mehrerer Elektrofahrzeuge (Firmenflotte und Roller) besitzt die Firma e.t.u. nicht nur über das technische Know-How für die Errichtung solcher Tankstellen, sondern auch über die jahrelange praktische Erfahrung. Mit diesem Wissen ausgestattet, planen wir gerne mit Ihnen gemeinsam die passende Stromtankstelle und übernehmen selbstverständliche die Installation und technische Wartung. Egal ob für den privaten, geschäftlichen oder kommunalen Bereich!

Fragen, die vor der Errichtung einer E-Tankstelle zu klären sind:

  • AUFSTELLORT – Wo soll die Tankstelle aufgestellt werden?
    z.B.: private Garage, öffentlicher oder firmeninterner Parkplatz, Mehrparteienhaus
  • WER benutzt die Tankstelle und ist dies zu jeder Zeit möglich?
  • VERRECHNUNG – ist die Ladung kostenfrei oder kostenpflichtig?
    Unterschiedliche Zugangssysteme stehen zur Verfügung.
  • DAUER des Ladevorganges
    Soll über Nacht (>6 Stunden), während der Geschäftszeiten (4-6 Stunden) oder eines Amtsweges/Kinobesuches/Einkaufens (1/2 – 4 Stunden) vollgeladen werden? Je nach gewünschter Ladeleistung wird der passende Stecker (Typ2, CCS und CHAdeMo) benötigt.

Unsere Elektro-Tankstelle in Orth

Wir betreiben die E-Tankstelle in Orth an der Donau. Sie befindet sich direkt bei der Einfahrt des westlichen Parkplatzes am Schlossplatz (neben der Polizeiinspektion). Neben Typ-2-Dosen für E-Autos verfügt die Tankstelle auch über die Möglichkeit E-Bikes zu laden.

Artikel über unsere E-Tankstelle auf NÖN.at »

Förderungen

In den Jahren 2019 und 2020 wird die Anschaffung von Elektro-Pkw, Elektro-Mopeds und Elektro-Motorrädern sowie von (E-)Lastfahrrädern für den privaten Einsatz unterstützt.

Der Kauf eines Elektro-Pkw mit reinem Elektroantrieb oder eines Brennstoffzellenfahrzeuges wird mit 3.000 Euro gefördert. Plug-in-Hybride und Range Extender mit vollelektrischer Reichweite von mindestens 50 Kilometern erhalten eine Förderung in Höhe von 1.500 Euro. Modelle mit einem Brutto-Listenpreis (Basismodell ohne Sonderausstattung) von mehr als 50.000 Euro sowie Plug-in-Hybride und Range Extender mit Dieselantrieb sind von der Förderung ausgeschlossen.

Auch die private E-Ladeinfrastruktur wird in Form eines Bonus in Kombination mit der EPkw Förderung in der Höhe von 200 Euro pro Wallbox oder intelligentem Ladekabel zusätzlich unterstützt. Erstmalig steht darüber hinaus ein Zusatzbonus von 400 Euro (gesamt 600 Euro) für Wallboxen/Heimladestationen in Mehrparteienhäusern zur Verfügung.

Quelle: oesterreich.gv.at

Betriebe, Gebietskörperschaften und Vereine werden beim Kauf sämtlicher Elektro-Fahrzeugkategorien, beim Auf- und Ausbau öffentlich zugänglicher E-Ladeinfrastruktur, E-Mobilitätsmanagement und elektrischer Fuhrparks finanziell unterstützt. Beispielsweise beträgt die Förderung beim Kauf eines Elektro-Pkw mit reinem Elektroantrieb oder eines Brennstoffzellenfahrzeuges 3.000 Euro. Plug-in-Hybride und Range Extender werden mit 1.500 Euro unterstützt und der Bau von öffentlich zugänglichen Schnellladestationen kann mit bis zu 10.000 Euro pro Ladestation gefördert werden.

Die Online-Registrierung bzw. die Einreichung von Förderungsanträgen ist seit dem 1. März 2019 möglich. Detaillierte Informationen finden sich auf den Seiten der Umweltförderung.

Quelle: oesterreich.gv.at

Partner

EnerCharge steht mit Ihrer Produktfamilie für absoluten Ladekomfort mit smarter Handhabung und einfachem Betreiberkonzept.
Infos siehe www.enercharge.at

Individuelle Beratung auf höchstem Niveau

Wir kümmern uns um Ihre Installationen

Wir leben Elektrotechnik

Wir arbeiten mit modernster Technik und versuchen für unsere Kunden immer die jeweils beste Lösung mit garantierter Nachhaltigkeit auszuarbeiten und zu realisieren.

Partner

© 2020 e.t.u. Elektrotechnik Unger GmbH | Impressum | Datenschutz
WebDesign & Programmierung durch Yellowbird GmbH

© 2020 e.t.u. Elektrotechnik Unger GmbH | Impressum | Datenschutz